ITDE
   
Text Size

Willkommen zum Centro Giacometti

Einladung zur Amici-Versammlung am 12. Juli in Soglio

Stampa, 15.6.19 / Die diesjährige ordentliche Jahresversammlung der Amici del Centro Giacometti findet am Freitag, den 12. Juli 2019, ab 20.00 Uhr im Hotel Soglina in Soglio statt. Auf dem Programm steht eine reiche Traktandenliste. Es geht darum, den Vorstand zu vervollständigen, die Statuten zu aktualisieren, über die Tätigkeit des scheidenden Vorstandes zu befinden, Informationen mit der Fondazione Centro Giacometti auszutauschen und eine Kampagne zu lancieren im Hinblick auf die baldige Ablösung der 100 Franken-Note, die Alberto Giacometti gewidmet ist. Präsident Marco Giacometti freut sich darüber, neue Mitglieder im Vorstand und im Verein zu empfangen und die Amici des Centro begrüssen zu dürfen, welches dieses Jahr 10 Jahren seines Bestehens feiert.

Traktandenliste herunterladen

 

Steininger zeichnet Giacometti

Irgendwann entdeckte der Zeichner Ernst Steininger aus Vorarlberg Alberto Giacometti. Ab Fotos des Bergeller Künstlers begann Steininger, mit dem Filzstift - ohne auf das Blatt zu schauen - Portraits zu zeichnen. Er besuchte Stampa und zeichnete Szenen in Giacomettis Heimatdorf. Wir haben uns gefreut, diesen Künstler kennengelernt und uns mit ihm ausgetauscht zu haben.
Marco Giacometti, Centro Giacometti

Weiterlesen: Steininger zeichnet Giacometti

   

Aktion «Letzte Giacometti-100er-Note für Stampa"

Stampa, 19. April 2019 / Am 3. September 2019 wird die Schweizerische Nationalbank die neue 100-Franken-Note als letzten Notenwert vorstellen, und am 12. September 2019 wird sie ausgegeben. Damit verschwindet die berühmt gewordene Alberto Giacometti-Note, die uns seit sehr vielen Jahren begleitet. Grund genug, etwas von dieser «Schweizer Identität» ins Bergell zurück zu geben.
Die Amici del Centro Giacometti lancieren also eine Sammelaktion Ihrer letzten 100er-Note, deren Erlös dem Kauf und der Restaurierung von baufälligen historischen Gebäuden in Stampa zugutekommen wird.

Weiterlesen: Aktion «Letzte Giacometti-100er-Note für Stampa"

   

Das Projekt des Centro Giacometti in Stampa

 

Das Centro Giacometti will eine umfassende, vertiefte und fächerübergreifende Auseinandersetzung mit dem Schaffen der Persönlichkeiten der Familie Giacometti im Zusammenhang mit dem kulturellen Erbe des Tals fördern. Zu diesem Zweck sollen im Bergell Angebote geschaffen und Strukturen errichtet werden, die geeignet sind, Interessierten den Zugang zu diesem Kulturerbe zu erleichtern, womit auch ein Beitrag zur Anregung des kulturellen Lebens und der nachhaltigen Entwicklung des Tals geleistet werden soll.

Als Element des Polo culturale von Stampa will es das Giacometti-Werk kontextualisieren sowie das kulturelle Erbe sowie die Geschichte und die Natur dieses am Übergang von der Lombardei zum Engadin liegenden Tals zur Geltung bringen und erforschen. Das Angebot wird sich ausserdem im Bildungs- und Arbeitsbereich erstrecken und verschiedene Alters- und Publikumsgruppen ansprechen.

Das Projekt ist von der Gemeinde Bregaglia im Rahmen ihrer Entwicklungstrategie anerkannt. Die planerischen Grundlagen sind im Rahmen des "Polo culturale Stampa" erfüllt. Das Centro Giacometti ist in der Liste der zu realisierenden Projekte aufgeführt, die von den Regionen Oberengadin, Bregaglia und Poschiavo im Rahmen der "Agenda 2030 Graubünden" im Frühjahr 2015 erarbeitet wurde (Dokument herunterladen).

Das Centro wird von der Stiftung Centro Giacometti realisiert und betrieben. Der Betrieb wird zur nachhaltigen Entwicklung des Bergells beitragen. Das Centro wird auf die Bedeutung der anderen wichtigen Lebensmittelpunkte der Künstler Rücksicht nehmen; im Fall von Alberto Giacometti sind es Paris, Genf, Schiers und Maloja, bei Giovanni Maloja, bei Augusto Florenz und Zürich und bei Zaccaria Zürich.

 


Das Centro Giacometti besitzt keine Kunstwerke und organisiert auch keine Ausstellung mit Werken der Künstlerfamilie Giacometti.
Die grossen Sammlungen, die weltweit gezeigt werden, gehören der Fondation Alberto et Annette Giacometti in Paris und der Alberto Giacometti-Stiftung in Zürich.
Für die Authentifizierung von Werken, die möglicherweise von Alberto Giacometti geschaffen worden sind: Comité Giacometti in Paris kontaktieren.

   

Da ün Giacometti e l'altar

Giacometti Art Walk

Alberto, neuer Fotoband

Leggere la Bregaglia

Zaccaria Giacometti

Frühgeschichte Bergell

Linea Centro Giacometti

Teilen

Wissenschaftspartner

 

Mit Unterstützung von


 

Mitglieder

 

Statements

Marco Giacometti

Wir wollen versuchen, die Kumulation von Ereignissen in jenem kurzen historischen Moment zum Ausdruck zu bringen, in dem der radikalste Bruch in der Geschichte der modernen Bildhauerei durch Alberto Giacometti entstehen konnte. Die Bergeller Begebenheiten sind dafür von zentraler Bedeutung. Als Leitidee kann die Bedeutung der Frühförderung von Talenten gelten, die nicht nur im Sport oder in MINT-Fächern für die Laufbahn von Individuen ausserordentlich wichtig ist, sondern auch bei Disziplinen mit kreativem Hintergrund. Bei der Analyse der Laufbahnen aller Giacometti-Künstler wird dies sehr deutlich.

Marco Giacometti, Präsident der Fondazione Centro Giacometti, 12.11.2017