ITDE
   
Text Size

Skulptur von Rui Chafes in Stampa angekommen

 

Stampa, 13.11.2020 / Die Skulptur des portugiesischen Künstlers Rui Chafes, die für den Garten des ehemaligen Hotels Piz Duan entworfen und geschaffen wurde, ist heute in Stampa angekommen. «Sleepless eyes», so heisst die Skulptur, hatte am 1. November Portugal mit einem aufgrund ihrer Höhe organisierten Spezialtransportes verlassen. Nach einer Pause in Sorico, auf eine Ausfuhrgenehmigung wartend, reiste die Plastik heute schliesslich bis zum Zielort in Stampa, wo sie wenige Meter von seinem endgültigen Standort abgeladen wurde.

Vielen Dank an allen beteiligten Firmen und Personen, die zur erfolgreichen langen Reise der Skulptur beigetragen haben. Sehr bald wird die Verschiebung zum Endstandort erfolgen.

 

 


Fotos: José Monteiro und Carlo Gianotti

Augusto-Biografie

Geschichte des Muretto

Alberto, neuer Fotoband

Leggere la Bregaglia

Zaccaria Giacometti

Frühgeschichte Bergell

Künstlerdynastie

 

Giacometti Art Walk

Linea Centro Giacometti

Teilen

Wissenschaftspartner

 

Mit Unterstützung von

 

Mitglieder

 

Statements

Roger Fayet

Stampa und das Bergell bildeten den fortwährenden und verbindenden Bezugspunkt für vier der bedeutendsten Schweizer Künstler: Giovanni, Augusto, Alberto und Diego Giacometti. Diese historische Konstellation und das heute noch erhaltene Atelier eröffnen zusammen mit dem Bestand der Werke in der Ciäsa Granda die einmalige Chance, das im Kontext des Bergells stehende Schaffen aller vier Künstler einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Das Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) begegnet der Initiative mit grosser Sympathie und freut sich darauf, die Aktivitäten zum Aufbau des Centro Giacometti wissenschaftlich zu unterstützen.

Dr. Roger Fayet, Direktor des Schweizer Institutes für Kunstwissenschaft, Zürich, 25.5.12