ITDE
   
Text Size

Aktuell

Studie zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Kultur in Italienischbünden: wohin des Weges?

Stampa, 12.10.2021 / Am Samstag, den 23. Oktober, lädt die Pro Grigioni Italiano (Pgi) Vertreter von Kulturinstitutionen nach Soglio ein, um eine von der Radiotelevisione Svizzera Italiana (RSI) in Auftrag gegebene Studie zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Kulturangebote in Italienischbünden vorzustellen. Die vorliegende Studie, die Raphaël Scacchi von der Firma BAK Economics in Zusammenarbeit mit der Pgi durchgeführt hat, hatte das Ziel, das Kulturpanorama unserer Region zu beschreiben und ihr wirtschaftliches Potenzial zu ergründen. Die Studie kommt jedoch lediglich zu banalen Schlüssen: sie berechnet nur die direkten Auswirkungen des Kulturangebots, befragt nur einzelne Institutionen, berücksichtigt keine alternativen oder potentiellen Kulturressourcen und gibt keine Richtungsangaben der Kulturangebote an.

Weiterlesen: Studie zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Kultur in Italienischbünden: wohin des Weges?

 

Die App "Giacometti Art Walk" wurde aktualisiert und ist sofort wieder nutzbar

Die App "Giacometti Art Walk" wurde auf die neuesten Versionen der gängigsten Mobilgeräte aktualisiert. Der "Videoguide" begleitet den Besucher auf einigen Wegen im Bergell (GR), um Orte, Biografie und Anekdoten rund um die Giacometti-Künstler zu entdecken.
Jetzt funktioniert die App wieder für die beiden meistgenutzten mobilen Gerätesysteme der Welt, Android und Apple.

Weiterlesen: Die App "Giacometti Art Walk" wurde aktualisiert und ist sofort wieder nutzbar

   

Die fünf Giacometti in Saint-Paul-de-Vence

Im Sommer 2021, vom 3. Juli bis 14. November, zeigt die Fondation Maeght in Saint-Paul-de-Vence bei Nizza die einzigartige Ausstellung "Die Giacometti: eine Familie von Schöpfern". Damit wird erstmals in Frankreich die ganze Künstlerfamilie aus Stampa präsentiert. Rund um Alberto, der vor allem für seine emblematischen, fadenförmigen Skulpturen bekannt ist, entdeckt das Publikum auch das Werk seines Vaters Giovanni und dessen Cousins zweiten Grades Augusto, beides Maler.

Weiterlesen: Die fünf Giacometti in Saint-Paul-de-Vence

   

Die Gesichter von Soshana e Giacometti: Vernissage der Ausstellung

Stampa, 3.7.21 / Rund 50 Personen nahmen heute an der Eröffnung der Ausstellung über die Wiener Malerin Soshana (1927-2015) teil, die auch ihrer Begegnung mit Alberto Giacometti gewidmet ist. Regierungsrat Jon Domenic Parolini, Grossrat Maurizio Michael und der Präsident der Gemeinde Bregaglia Fernando Giovanoli, begleitet von Kulturrat Jon Bischoff, würdigten die Veranstaltung mit ihrer Anwesenheit. Der Sohn des Künstlers, Amos Schueller, stellte dem Centro Giacometti 36 im Salone ausgestellte Werke zur Verfügung und erinnerte an Schlüsselmomente im Leben seiner Mutter.

Weiterlesen: Die Gesichter von Soshana e Giacometti: Vernissage der Ausstellung

   

Fondazione Centro Giacometti: Jahresbericht 2020

Stampa, Juni 2021 / Im Jahr 2020 arbeitete die Fondazione an zwei Buchpublikationen weiter. Das Projekt über die Geschichte des Murettopasses von Saveria Masa ist fertiggestellt worden und wurde erstmals in Sondrio noch kurz vor dem COVID-Lockdown vorgestellt. Die Augusto Giacometti-Biografie ist noch in Bearbeitung und erscheint im Frühjahr 2022 im Verlag Scheidegger & Spiess.

Weiterlesen: Fondazione Centro Giacometti: Jahresbericht 2020

   

13. Juli: Augusto Giacometti-Lesung in Stampa

Am Dienstag, den 13. Juli 2021 haben Marco Giacometti und Claudia Demel im Centro Giacometti in Stampa Auszüge aus der Augusto Giacomettis-Biografie vorgelesen, die derzeit in Arbeit ist. Bei der Lebensgeschichte des «ersten Erfinders der Abstraktion», wie Richard Paul Lohse Augusto charakterisierte, flossen 916 Briefe und Karten des Künstlers an mehr als 35 Adressaten mit ein. Beim Verlag Scheidegger & Spiess entsteht die erste, auf Originalzitaten basierende, umfassende Biografie eines Künstlers, der besonders in Graubünden und in Zürich in der Zwischenkriegszeit monumentale Werke im öffentlichen Raum hinterliess.

Weiterlesen: 13. Juli: Augusto Giacometti-Lesung in Stampa

   

Ordentliche Amici-Versammlung 2021

Stampa, 15.5.2021 / Die ordentliche Versammlung 2021 der Amici del Centro Giacometti fand am Freitag, den 15. Mai in Stampa statt. Nach der Aufnahme von 8 neuen Mitgliedern – die Vereinigung zählt jetzt 141 Mitglieder - genehmigte sie den Jahresbericht des Präsidenten und die Jahresrechnung für 2020.

Weiterlesen: Ordentliche Amici-Versammlung 2021

   

Rosy scopre la Bregaglia e Stampa

Rosi Nervi e un team della RSI, guidato da Daniela Tami, hanno visitato Stampa con lo scopo di girare un servizio per la trasmissione Vacanze a km 0 dedicato alla Bregaglia. Vacanze a km 0 va alla scoperta di luoghi d'incanto, percorsi per escursioni, proposte sportive, di svago e degustazione di prodotti. L’episodio è andato in onda domenica 18 luglio alle ore 19.00. Rosi ha iniziato il suo percorso a piedi da Soglio per raggiungere Valèr e infine Stampa, dove è stata accolta nel Centro Giacometti. Guarda il servizio

Weiterlesen: Rosy scopre la Bregaglia e Stampa

   

È scomparso Ottorino Villatora

Stampa, 11.4.21 / Ottorino Villatora, classe 1928, profondo conoscitore di Augusto Giacometti, si è spento il primo ottobre del 2020. Per sua volontà i funerali sono avvenuti in un cerchio stretto di parenti e amici. La sua urna si trova al cimitero di Lugano. Nelle sue volontà ha voluto che si leggessero le sue “ultime parole” scritte nel maggio del 1996. Questo suo messaggio e l’omaggio del figlio Claudio Felix Villatora si trovano su www.villatora.ch

Weiterlesen: È scomparso Ottorino Villatora

   

Seite 1 von 40

Augusto-Biografie

Geschichte des Muretto

Alberto, neuer Fotoband

Leggere la Bregaglia

Zaccaria Giacometti

Frühgeschichte Bergell

Künstlerdynastie

 

Giacometti Art Walk

Linea Centro Giacometti

Teilen

Wissenschaftspartner

 

Mit Unterstützung von


 

Mitglieder

 

Statements

Marco Giacometti

Wir wollen versuchen, die Kumulation von Ereignissen in jenem kurzen historischen Moment zum Ausdruck zu bringen, in dem der radikalste Bruch in der Geschichte der modernen Bildhauerei durch Alberto Giacometti entstehen konnte. Die Bergeller Begebenheiten sind dafür von zentraler Bedeutung. Als Leitidee kann die Bedeutung der Frühförderung von Talenten gelten, die nicht nur im Sport oder in MINT-Fächern für die Laufbahn von Individuen ausserordentlich wichtig ist, sondern auch bei Disziplinen mit kreativem Hintergrund. Bei der Analyse der Laufbahnen aller Giacometti-Künstler wird dies sehr deutlich.

Marco Giacometti, Präsident der Fondazione Centro Giacometti, 12.11.2017